MENU

Internationales Musikfestival Be@thoven in Jekaterinburg

0
7967
6

Vom 23.-30. November 2020 organisiert die RCCR Projects GmbH in Zusammenarbeit mit der Sverdlovsker Philharmonie ein internationales Beethovenfestival mit insgesamt 6 Konzerten unter Beteiligung berühmter Solisten und Dirigenten. Das Festival wurde am 23. November mit der Komposition „Be@thoven – Invocation“ von Vladimir Tarnopolski eröffnet.

Einem Werk, welches 3 Jahre zuvor beim „originalen“ Beethovenfest in Bonn uraufgeführt wurde und inspiriert von Beethovens 4. Klavierkonzert ist.
Das 4. Klavierkonzert erklang im Anschluss in einer herausragenden Interpretation des Pianisten Severin von Eckardstein. Am 26. November leitete der weltbekannte Geiger und Dirigent Thomas Zehetmair das Ural Philharmonic Orchestra in einer Doppelrolle als Solist und Dirigent. Zwei Festivaltage waren der Kammermusik vorbehalten, wo u.a. Werke wie der Liederzyklus „An die Ferne Geliebte“ erklang.

Den Abschluss des Festivals gestaltete die Internationale Tchaikovsky Akademie, ein international-gemischtes Jugendorchester, dass unter der Leitung von Thomas Zehetmair Beethoven 9. Symphonie zur Aufführung brachte. Mit dabei waren der Symphonische Chor der Philharmonie sowie ein hochkarätiges Solisten-Ensemble: Maria Bayankina (Sopran), Elena Zhidkova (Mezzo), Ilya Selivanov (Tenor) und Thomas E. Bauer (Bassbariton). Das Festival “Be@thoven“ wurde als ein bedeutendes Ereignis im Konzertleben der Stadt Jekaterinburg, Russlands und international gelobt.
und fand mit Unterstützung des Auswärtigen Amts und dem Gouverneur der Sverdlovsker Region statt.
Das Festival war ein musikalischer Höhepunkt des Deutschlandjahrs in Russland 2020/21.