MENU

Konzert 70 Jahre Kriegsende

0
7854
6

Unter der Leitung von Maestro Valery Gergiev bestritt das Orchester der Russisch-Deutschen MusikAkademie mit großem Erfolg zwei Konzerte in St. Petersburg (31.Mai) und Berlin (8.Juni).

90 junge Musiker, je zur Hälfte aus Russland und Deutschland trafen sich zu einem einwöchigen Workshop im Mariinsky-Theater in St. Petersburg zusammen
und erarbeiteten unter der künstlerischen Leitung von Maestro Valery Gergiev ein anspruchsvolles Programm mit Werken von J. Widmen, R. Schumann und N. Rimski-Korsakov.

Als Solist bei Robert Schumanns “Konzert für Violoncello und Orchester“ trat der junge deutsche Cellist Julian Steckel auf.