MENU

Ensemble 2012 bei der 13. Deutschen Woche in St. Petersburg

1865
3

Unter dem Motto „Jahreszeiten-Zeit im Wandel“ eröffnete das Ensemble 2012 der Russisch-Deutschen MusikAkademie am 13. April 2016 feierlich die 13. Deutsche Woche in St. Petersburg.
Das Konzert fand im historischen Saal der Staatlich Akademischen Glinka-Kapelle direkt neben der Eremitage statt, in der schon Ludwig van Beethovens „Missa solemnis“ 1824 uraufgeführt wurde.
Auf dem Programm stand Pjotr Tschaikowskys Zyklus „Die Jahreszeiten“, welcher eigens für das Ensemble 2012 von den russischen Komponisten Valentin Barykin und Kuzma Bodrov arrangiert wurde. Außerdem erklang Robert Schumanns „Adagio & Allegro“ für Horn und Klavier.

Die musikalische Darbietung wurde durch poetische Texte von Heinrich Heine ergänzt, vorgetragen von dem bedeutenden deutschen Schauspieler Martin Wuttke. Die Texte und deren Auswahl wurden auf die Dramaturgie der Musik angepasst und gingen nahtlos ineinander über. Dadurch entstand ein noch intensiveres Bild von den Jahreszeiten und dessen Wandel.

Im Vorfeld des Konzerts fand eine mehrtägige Arbeitsphase statt, bei der die jungen Musiker aus Deutschland und Russland das musikalische Programm in Räumlichkeiten des Mariinsky-Theaters erarbeiteten.

Die Deutsche Woche ist ein jährlich stattfindendes Forum in St. Petersburg, bei der sich jedes Jahr ein ausgewähltes Bundesland Deutschlands vorstellt und Vertreter aus Wirtschaft, Politik und Kultur beider Länder zusammen kommen und über aktuelle Themen zu diskutieren.

Weitere Informationen zur 13. Deutschen Woche in St. Petersburg erhalten Sie hier.