MENU

Ensemble 2012 beim 15. Moskauer Osterfestival 2016

1934
3

Im Rahmen des „15. Moskauer Osterfestivals“ gastierte das Ensemble 2012 der Russisch-Deutschen MusikAkademie mit einem anspruchsvollen musikalischen Programm in Russland. Im Vorfeld der 3-teiligen Konzerttournee stand eine 4-tägige Arbeitsphase im St. Petersburger Mariinsky-Theater, bei der die jungen Musiker aus Russland und Deutschland unter der Leitung von Prof. Wilfried Strehle aus Berlin das Konzertprogramm erarbeiteten.

Im Anschluss an die Arbeitsphase reiste das Ensemble in den Norden Russlands, um in Murmansk das erste Konzert zu geben. Das zweite Konzert fand dann im legendären Moskauer Pushkin-Museum statt, bei dem die jungen Musiker die dortige Cranach-Ausstellung beschlossen. Das Moskauer Konzert im Rahmen einer Ausstellung ist als Idee aus dem Forum „Petersburger Dialog“ entstanden, bei der eine engere Kooperation zwischen Museen und der Russisch-Deutschen MusikAkademie verabredet wurde. Die Cranach-Ausstellung in Moskau war ebenfalls ein russisch-deutsches Kooperationsprojekt zwischen dem Pushkin-Museum und der Stiftung Schloss Friedensstein in Gotha, was durch das Konzert des Ensemble 2012 ideal ergänzt wurde.

Zum Abschluss ging es für das Ensemble nach Belgorod, wo mit einem fulminanten Konzert im Großen Saal der Philharmonie die Tour beschlossen wurde.
Die Musiker bei diesem Projekt kamen aus folgenden Klangkörpern Russlands und Deutschlands:

Orchesterakademie der Berliner Philharmoniker, Russisches Nationalorchester, Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin, Studio für neue Musik Moskau, den Essener Philharmonikern sowie Musikstudenten aus der Universität der Künste Berlin.

Das Programm:
Dmitri Shostakovich: Trio Nr. 1 in c-Moll, op. 8
Robert Schumann: Drei Romanzen für Horn und Klavier, op.94
Sergej Prokofiev: Ouvertüre über hebräische Themen, op. 34
Ludwig van Beethoven: Septett in Es-Dur, op.20

Zentrales Werk des Projektes war das 50-minütige Septett von Ludwig van Beethoven für Violine, Viola, Violoncello, Kontrabass, Klarinette, Fagott und Horn. Daneben standen in der ersten Konzerthälfte Werke von Schumann, Schostakowitsch und Prokofiev, dessen 125. Geburtsjubiläum in diesem Jahr weltweit gefeiert wird.
Das „Moskauer Osterfestival“ unter der künstlerischen Leitung von Maestro Valery Gergiev zählt zu den bedeutendsten und beliebtesten Musikfestivals in Russland, in dessen Rahmen Konzerte im Bereich der Chor-, Kammer- und Orchestermusik Konzerte in ganz Russland stattfinden.

Videobeiträge aus Russland:
Rossiya Kultura
Rossiya 1 Belgorod
Mir Belgorod