MENU

Eröffnung Russisch-Deutsche Musikakademie

3789
6

Im Rahmen des Festivals “Stars of the White Nights” in St. Petersburg wurde im Juni 2014 die Russisch-Deutsche MusikAkademie mit zwei Konzerten im Mariinsky Theater feierlich eröffnet.

Insgesamt 40 junge Musiker, davon je die Hälfte aus Deutschland und Russland, kamen für ein Woche in St. Petersburg zusammen um ein anspruchvolles Programm für die beiden Konzerte einzustudieren.
Neben Klassikern wie Mendelssohns Streicheroktett oder Mozarts Klarinettenquintett standen unter anderem auch selten gehörte Werke wie Popovs Septett sowie eine Uraufführung von Vladimir Tarnopolski auf dem Programm.

Die Musiker arbeiteten eine Woche lang täglich mit großer Intensität an den Werken und wurden dabei musikalisch geleitet und betreut von dem bekannten deutschen Professor Winfried Strehle (Berliner Philharmoniker).

Beide Konzerte fanden eine große Resonanz, wurden vom Publikum sehr gut aufgenommen und auch in der Presse sowie in anderen Medien sehr positiv besprochen. Zum zweiten Konzert im Mariinsky 2. erschien Maestro Valery Gergiev und überraschte die Musiker zu deren Freude damit, dass er sie anschließend noch zum Essen einlud.