MENU

Ensemble 2012 beim 15. Moskauer Osterfestival 2016

Im Rahmen des „15. Moskauer Osterfestivals“ gastierte das Ensemble 2012 der Russisch-Deutschen MusikAkademie mit einem anspruchsvollen musikalischen Programm in Russland.
Read More ›

Ensemble 2012 bei der 13. Deutschen Woche in St. Petersburg

Unter dem Motto „Jahreszeiten-Zeit im Wandel“ eröffnete das Ensemble 2012 der Russisch-Deutschen MusikAkademie am 13. April 2016 feierlich die 13. Deutsche Woche in St. Petersburg.
Read More ›

Ensemble 2012 mit Thomas Zehetmair beim Diaghilev-Festival Perm

Im Rahmen des „Internationalen Diaghilev-Festivals“ gastierte das Ensemble 2012 der Russisch-Deutschen MusikAkademie mit einem Kammermusikprogramm in Perm...
Read More ›

Kasseler Musiktage und MPHIL 360° – November 2015

Vom 8. November an trafen sich 15 Musiker aus Russland und Deutschland in Berlin, um mit Professor Klaus Thunemann unser neues Kammermusikprojekt vorzubereiten
Read More ›

Tschaikowskys 175. Geburtstag in Bayern

Der 175. Geburtstag von Pjotr Tschaikowsky wurde am 2. August 2015 in Dießen am Ammersee mit einem besonderen Konzert im Rahmen der „Ammerserenade“ gefeiert. Das Ensemble 2012 der Russisch-Deutschen MusikAkademie, dessen künstlerischer Leiter Maestro Valery Gergiev ist, spielte zu diesem Anlass eine Uraufführung des im Original für Klavier geschriebenen Zyklus „die Jahreszeiten“ in einer instrumentalen Version für Kammerensemble. Diese neue Sichtweise auf den Zyklus wurde von den russischen Komponisten Valentin Barykin (Jekaterinburg) und Kuzma Bodrov (Moskau) verfasst. Musiker aus den Reihen des Mariinsky-Theaters, Nikita Vaganov (Klarinette), Alexey Fedorov (Oboe), Alexandru Afanasjew (Horn) zusammen mit ihren Kollegen von der Universität der Künste Berlin, Andreas Feldmann (Violine), Regina Gleim (Flöte), Natalia Costiuc (Violoncello), Nikolaus Rexroth (Klavier) sowie Friedemann Hecker (Viola) von der Hochschule für Musik Leipzig erarbeiteten während eines viertägigen Workshops im Landheim Schondorf am Ammersee unter der Leitung des Moskauer Geigers Stas Malyshev ein anspruchsvolles Werk. Die charakteristischen Stimmungsmusiken von Pjotr Tschaikowsky sowie das „Adagio & Allegro op. 70 für Horn und Klavier von Robert Schumann wurden durch literarische Beiträge von bedeutenden russischen Dichtern, A. Pushkin, A.Akhmatova und A. Tarkovski ergänzt und erfuhren dadurch eine berührende inhaltliche Zuspitzung und Vertiefung. 300 Zuhörer verfolgten mit gespannter Aufmerksamkeit und mit hohem Interesse dieses […]
Read More ›

Zum 175. Geburtstag von P. Tschaikowsky in Moskau und Klin

Im Mai 2015, dem Jubiläumsmonat zum 70. jährigen Kriegsende kam das Ensemble 2012 zu einem weiteren Kammermusikprojekt in Moskau zusammen.
Read More ›

Ensemble 2012 in St. Petersburg

Dieses Ensemble-Projekt, welches als Vorstufe der “Russisch-Deutschen MusikAkademie” gilt, fand diesmal im St. Petersburger Konservatorium „Rimski Korsakow“ statt, der ältesten Musikhochschule in Russland. Das Ensemble bestand in diesem Projekt aus insgesamt 12 herausragenden, jeweils zur Hälfte russischen und deutschen Musikstudenten. Die deutschen Musiker kamen aus Berlin, Würzburg und Hannover und reisten am 20.11 nach St. Petersburg, um dort zusammen mit den russischen Kollegen Werke einzustudieren, die mit St. Petersburg und mit dem „Rimski Korsakow“-Konservatorium in Verbindung stehen: Werke von Michail Glinka und Dmitri Schostakowitsch. Des weiteren auf dem Programm stand ein großes Kammermusikwerk von dem deutschen Komponist Mendelssohn-Bartholdy. Drei bedeutende Professoren, die als Spezialisten für diese Musik bekannt sind, arbeiteten mit den jungen Musikern in Form eines öffentlichen Workshops. Vorlesungen, Diskussionsrunden und Seminare rundeten das Programm ab, welches in das Lehrprogramm des Konservatoriums eingebaut wurde. Das gesamte Arbeitsprojekt war auf 8 Tage angelegt (20. – 28.11). An freien Abenden besuchten die Musiker gemeinsam Konzerte. Abgeschlossen wurde das Arbeitsprojekt mit zwei öffentlichen Konzerten im St. Petersburger Konservatorium und im Haus des Komponistenverbands. Die Auftritte des Ensembles 2012 wurden dabei durch Presse sowie durch Rundfunk und TV begleitet und dokumentiert.
Read More ›

Beethovenfest in Bonn

Im September 2013 trat das „Ensemble 2012“ der Deutsch-Russischen Musikakademie erstmals im Rahmen des Beethoven Festes in Bonn auf.
Read More ›

Deutschlandjahr in Jekaterinburg

Seit Anfang 2013 standen die Regionen Russlands im Fokus des im Juni 2012 gestarteten Deutschlandjahres.
Read More ›

Weihnachtskonzert der russischen Botschaft

Am 8. Dezember 2012 trat das damals noch junge „Ensemble 2012“ zum ersten Mal in der Botschaft der Russischen Föderation in Berlin im Rahmen des traditionellen Weihnachtskonzertes auf. Das im Juni 2012 gegründete Ensemble bot den Zuhörern ein stilistisch vielfältiges Programm und begeisterte mit Musik von Schostakowitsch, Schumann und dem in Deutschland eher unbekannten russischen Komponisten Ippolitow-Iwanow. Die Musiker erarbeiteten die Werke über eine ganze Woche lang in Berlin und wurden dabei unterstützt von den bedeutenden Kammermusik-Pädagogen Alexander Malter und Professor Eberhard Feltz. Diese Probenphase ermöglichte sowohl einen musikalischen als auch menschlichen Austausch zwischen den Musikern beider Länder, und es wurden neue Freundschaften geschlossen. Zu erwähnen ist die großartige Unterstützung des Auswärtigen Amts und der Firma Wintershall, welche diesen Austausch erst möglich machten. Vielen Dank! Bereits im Vorfeld des Konzertes präsentierte der Botschafter der Russischen Föderation, Wladimir Grinin sein Weihnachtsgeschenk für die Deutschen: Archivdokumente über die Handelsbeziehungen beider Länder, welche auf die Zeit unter Peter dem Großen zurückgingen.
Read More ›